Die CranioSacrale Therapie

Seit 25 Jahren benutzt der osteopatische Arzt und Chirurg Dr. John E. Upledger, den Rhythmus des CranioSacralen Systems zur Verbesserung von Körperfunktionen, Linderung von Schmerzen und anderen Beschwerden.

Das CranioSacrale System besteht aus Membranen und der cerebrospinalen Flüssigkeit, die das Gehirn und Rückenmark umgeben und schützen. Es erstreckt sich von den Knochen des Schädels, Gesichts und Mundes - dem Cranialen Anteil - bis zu den Knochen des Beckens - dem Sacralen Anteil. Da dieses wichtige System die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des Gehirns und Rückenmarks beeinflußt, kann ein Spannungsungleichgewicht oder eine Restriktion innerhalb des Systems zu einer Vielfalt von sensorischen, motorischen oder anderen neurologischen Symptomen führen.

Diese Probleme können mit chronischen Schmerzen, Sehstörungen, Skoliosen, koordinativen Veränderungen, Lernschwierigkeiten und anderen Beschwerden einhergehen.

Die CranioSacrale Therapie ist eine sanfte manuelle Methode zur Beurteilung und Behandlung des CranioSacralen Systems. Hierdurch werden die natürlichen Heilungsmechanismen des Körpers stimuliert, um somit das funktionelle Vermögen des zentralen Nervensystems zu steigern, die negativen Auswirkungen von Streß zu lösen, das Immunsystem und die Gesundheit zu unterstützen.

Wie wird die CranioSacrale Therapie durchgeführt?
Die CranioSacral Therapeuten/innen arbeiten mittels einer leichten Berührung um eventuelle Restriktionen im CranioSacralen System festzustellen und zu behandeln. Dieses wird durch die Beobachtung des CranioSacralen Rhythmus an sämtlichen erreichbaren Stellen des CranioSacralen Systems ermöglicht.

Von erfahrenen Behandlern/innen kann diese Bewegung an jeder Körperstelle gefühlt werden. Die positiven Effekte der CranioSacralen Therapie sind zum größten Teil auf die natürlichen selbstkorrigierenden Aktivitäten des Körpers zurückzuführen.

Diese sanfte manuelle Behandlungsmethode unterstützt auf einfache Weise die körpereigenen Kräfte innerhalb des CranioSacralen Systems bei der Lösung von Restriktionen (Einschränkungen). So wird das innere Milieu vom zentralen Nervensystem verbessert und der Körper in seinen Möglichkeiten zur Selbstheilung gestärkt.

Wann kann die CranioSacrale Therapie hilfreich sein?

Die CranioSacrale Therapie kräftigt die körperliche Funktionsfähigkeit. Sie kann lindernde und ursächliche Wirkung haben bei:

Migräne und Kopfschmerzen
• Chronischen Nacken
• Rückenschmerzen
• Streß- und spannungsbedingten Störungen
• Koordinativen Störungen
• Dysfunktionen im Säuglingsalter
• Traumata von Gehirn und Rückenmark
• Chronischer Übermüdung
• Skoliose
• Dysfunktionen des zentralen Nervensystems
• Emotionalen Schwierigkeiten
• Dysfunktionen des Kiefergelenks
• Lernschwierigkeiten
• Orthopädischen Problemen
• und vielen anderen Beschwerden mehr